Hydrogen Power Storage & Solutions East Germany

+49 (0) 341 / 6 00 16-20 info(at)hypos-eastgermany.de. Schillerstraße 5 | 04109 Leipzig

ELKE

Projektziele

Ziel des Vorhabens ist die Reduktion der Investitionskosten der alkalischen Elektrolyse im Quadratmetermaßstab von derzeit 1000 €/kW auf zukünftig 700 €/kW durch Leistungsoptimierung der Elektroden sowie Kostendreduktion der Herstellungsverfahren. Die Leistungssteigerung der Elektroden soll durch neue Materialkombinationen und Modifikationen der Elektrodenstruktur erfolgen. Zur Kostensenkung ist die Entwicklung eines kontinuierlichen Beschichtungsverfahrens für die ausgewählten Materialien notwendig. Leistungsoptimierte und kostengünstige Elektroden werden gezielt für den Einsatz in Elektrolyseuren mit großen aktiven Flächen in Zusammenarbeit mit den zukünftigen Anwendern entwickelt.

Ein Benchmark von kommerziell erhältlichen Materialien soll die Potenziale des neuen Beschichtungsverfahrens hinsichtlich Verarbeitbarkeit, Funktionalität und Kostenreduktion aufzeigen. Durch Nutzung von neuartigen Materialkombinationen (Streckmetallen mit foliengegossenen Elektroden vs. plasmabeschichteten Lochblechen) soll der Stofftransport in der Elektrode an die Anforderungen eines regenerativ gespeisten Stromnetzes angepasst werden.

Eine weitere Kostenreduzierung kann durch ein „Scale-up“ der Beschichtungstechnik in den Quadratmetermaßstab erreicht werden. Die beteiligten Anlagenbauer und Stackhersteller werden die neuen Elektrodenstrukturen im Realbetrieb charakterisieren.

Projektlaufzeit: 36 Monate

 

CHEMISCHE UMWANDLUNG

Partner

Assoziierte Partner