Hydrogen Power Storage & Solutions East Germany

+49 (0) 341 / 6 00 16-20 info(at)hypos-eastgermany.de. Schillerstraße 5 | 04109 Leipzig

H2-Forschungskaverne

Pipeline Integrity Management zur Weiternutzung der bestehenden Erdgasinfrastruktur für Wasserstoff

Projektziele

Im Projekt H2-Forschungskaverne wird eine Salzkaverne am Standort Bad Lauchstädt für den flexiblen Betrieb als Großspeicher für Wasserstoff umgerüstet. Das Projekt gliedert sich in drei Phasen mit mehreren Meilensteinen:

  • Phase 1: Entwicklung des Anlagenkonzeptes für Ober- und Untertageanlagen, Einholung der Betriebsgenehmigungen
  • Phase 2: Errichtung der aller Anlagen
  • Phase 3: Erstbefüllung der Kaverne und Testbetrieb

Durch das HYPOS-Projekt H2-UGS wird es parallel eine entsprechende Begleitforschung zur geomechanischen, mikrobiologischen und sicherheitstechnischen Eignung geben. Die Erkenntnisse werden auch für die H2-Forschungskaverne genutzt.

Anwendung

Mit einem potenziellen Fassungsvolumen von 42 Mio. Nm³ Wasserstoff handelt es sich um den größten Speicher seiner Art in ganz Europa.

Die Großspeicherung von Wasserstoff stellt einen zentralen Pfeiler für die Errichtung einer Grünen Wasserstoffwirtschaft dar. Als zentrale Säule im HYPOS-Gebiet kann der Speicher durch das Betriebskonzept schnell zwischen Ein- und Ausspeicherung wechseln und damit sehr große Mengen fluktuierender Erzeugungskapazitäten aufnehmen. Die gespeicherten Mengen Wasserstoff lassen sich flexibel in der Chemischen Industrie, Raffinerie, Mobilität und Energieversorgung einsetzen. Durch den geplanten Anschluss an das Erdgas- bzw. Wasserstoffpipelinenetz erhält der Speicher einen direkten Zugang zu potenziellen Verbrauchern.

Neben den Speicheranlagen ist in einem parallelen Projekt am Standort die Errichtung eines Windparks und einem dazugehörigen Elektrolyseur mit einer Leistung von 30 MW vorgesehen. Die Kaverne wird damit direkt mit Grünem Wasserstoff versorgt. Das Projekt gliedert sich als wichtige Säule in ein mögliches Reallabor in der HYPOS-Region ein.

Projektlaufzeit: 24 Monate (Projektphase 1)
Projektstart: 01.12.2018
Projektbudget: folgt
Fördersumme: folgt
Förderquote: folgt

TRANSPORT & SPEICHERUNG

Partner