Hydrogen Power Storage & Solutions East Germany

+49 (0) 341 / 6 00 16-20 info(at)hypos-eastgermany.de. Schillerstraße 5 | 04109 Leipzig

COLYSSY

Co-Hochtemperaturelektrolyse-basierter Prozess zur Produktion hochwertiger chemischer Grundprodukte

Projektziele

Das Projekt verfolgt die Entwicklung und Demonstration eines Verbunds aus Co-Hochtemperaturelektrolyse und Synthesereaktor zur Herstellung chemischer Grundprodukte unter Nutzung industrieller Abgasströme. Hierfür wird zunächst die Elektrolyse in ihrer Langzeitstabilität verbessert. Der Synthesereaktor wird an die veränderten Betriebsbedingungen angepasst. Bei erfolgreicher Umsetzung wird das Gesamtsystem als Versuchsstand an einem Kalkwerk eingesetzt.

Anwendung

Das Gesamtkonzept ermöglicht die direkte Nutzung von CO2-Emissionen und Wasser zur Umsetzung in Synthesegas. Dies ermöglicht die direkte Kopplung mit verschiedenen Synthesegas nutzenden chemischen Betrieben. Außerdem eröffnet sich so ein Weg zur direkten Nutzung des erzeugten Wasserstoffs und stellt damit eine Erweiterung der bisher im Rahmen von HYPOS verfolgten Projektinhalte dar.

Projektlaufzeit: 36 Monate
Projektstart: 01.12.2018
Gesamtprojektvolumen: 1,65 Mio. €
Fördersumme: 1,20 Mio. €
Förderquote: 73 %

Ansprechpartner: Dr. Matthias Jahn
Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS

VERWERTUNG & VERTRIEB

Partner