Hydrogen Power Storage & Solutions East Germany

+49 (0) 341 / 6 00 16-20 info(at)hypos-eastgermany.de. Schillerstraße 5 | 04109 Leipzig

HYPOS-Blog

HYPOS Mitglied EXYTRON mit Innovationspreis ausgezeichnet

Die Energiewende ist in aller Munde. Doch wer tut wirklich etwas um diese umzusetzen? Das Rostocker Unternehmen EXYTRON hat eine emissionsfreie Power-to-Gas-Technologie entwickelt, für die es nun mit dem Innovationspreis der deutschen Gaswirtschaft ausgezeichnet wurde.

Auf dem Gruppenbild vl.n.r.: Ulrich Längle und Karl-Heinz Viets, swa: Bernd Silbermann, WBG, Klaus Schirmer, EXYTRON, Fotonachweis: Claudius Pflug

Für die im Wohnbaubestand der Wohnbaugruppe Augsburg (WBG) installierte SmartEnergyTechnology (SET) erhielt die Rostocker EXYTRON GmbH gemeinsam mit ihren Partnern den Innovationspreis der deutschen Gaswirtschaft in der Kategorie Effiziente Energiekonzepte.

Die Stadtwerke Augsburg Energie GmbH (swa) nutzten die Sanierung einer 1974 erbauten Wohnanlage um ein richtungsweisendes Konzept zur dezentralen Erzeugung und Speicherung von elektrischer, thermischer und chemischer Energie in einem Reallabor zu testen. Die Herausforderung war, die technisch komplexen Einrichtungen so zu verschalten, dass ein für die Bewohner ausfallsicheres Versorgungskonzept entsteht.

Eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach erzeugt regenerativen Strom für die Mieter. Mit der überschüssigen Sonnenenergie vom Dach wird dann eine Elektrolyseanlage betrieben, die aus Wasser Wasserstoff erzeugt. Zusammen mit Kohlendioxid wird der Wasserstoff anschließend in synthetisches Erdgas umgewandelt und direkt vor Ort gespeichert. Bei Bedarf wird das synthetische Gas anschließend im Blockheizkraftwerk oder in Brennwertkesseln wieder in Strom und Wärme für die Mieter umgewandelt. Der Anlagenwirkungsgrad beträgt bis zu 90 Prozent. Damit wird ein bis zu 100 Prozent emissionsfreien Betrieb erreicht.

Das geschlossene Konzept, das die Versorgung hunderter Bewohner in einem dicht besiedelten Gebiet komplett autark ermöglicht, zeigt das Potenzial moderner, gasbasierter Effizienztechnologie. Erstmals werden zudem die Synergiepotenziale der Power-to-Gas-Technologie (PtG) mit bewährten Technologien wie hocheffizienten Kraft-Wärme-Kopplung-Anlagen (KWK) zur Strom- und Wärmeversorgung aufgezeigt.

Die Jury hob besonders die Integration der dezentralen Power-to-Gas-Anlage in einen bestehenden Gebäudekomplex hervor. Der volatil erzeugte Strom der Photovoltaik-Anlage werde direkt vor Ort speicherbar. Über die Nutzung im Blockheizkraftwerk werde zusätzlich erneuerbare Wärme erzeugt. „Das Zusammenspiel aller Komponenten im Gesamtsystem ist beispielhaft“, so die Jury.

Vorstellung des Preisträgers de Kategorie „Effiziente Energiekonzepte“ des Innovationspreis der deutschen Gaswirtschaft finden Sie hier.

Zum Innovationspreis der deutschen Gaswirtschaft:

Unter der Schirmherrschaft von Anja Karliczek (CDU), Bundesministerin für Bildung und Forschung, wird bereits seit zwanzig Jahren der Innovationspreis der deutschen Gaswirtschaft verliehen. Der Preis wird in den Kategorien innovative Produkte, effiziente Energiekonzepte, Forschung und Entwicklung und Mobilität und Verkehr vergeben. Mit der Auszeichnung sollen Entwicklungen und Konzepte gewürdigt werden, die sich als besonders innovativ für die Industrie, das Handwerk oder die Wissenschaft erweisen.

6. HYPOS-Dialog

Zukünftige Netzinfrastrukturen für Grünen Wasserstoff

Hannover Messe 2019

Hydrogen + Fuel Cells Europe

Erste PtG-Anlage in bestehender Wohnanlage

Rückblick auf die E-world in Essen

Erste Fahrt mit dem Wasserstoffzug von Leipzig nach Grimma

Kohlekommission legt Abschlussbericht vor

Bitterfeld forscht an Wasserstoffenergie

Das HYPOS-Forum 2018 widmete sich Umsetzungsvorhaben

Positionspapier zu den rechtlichen Rahmenbedingungen

Mögliche Transformationspfade zur Umsetzung der Energiewende und Erreichung der Klimaziele