Hydrogen Power Storage & Solutions East Germany

+49 (0) 341 / 6 00 16-20 info(at)hypos-eastgermany.de. Schillerstraße 5 | 04109 Leipzig

HYPOS-Blog

Gasdetektionsexperte tritt HYPOS bei

Hans-Jürgen Berges ist Senior Sales & Business Development Manager bei der Riken Keiki GmbH. Im Antrittsinterview spricht er über die Kernkompetenzen der Riken Keiki Gruppe und erklärt, warum eine HYPOS-Mitgliedschaft interessant ist.

HYPOS: Welche Rolle spielt grüner Wasserstoff für die Riken Keiki GmbH?

Berges: Anwendungen und Applikationen mit grünem Wasserstoff sind in Produktion, Lagerung und Verbrauch eines der Kernfelder, wo unsere Kunden die Riken Keiki Lösungen anwenden und einsetzen. Der Kundenkreis erweitert sich u.a. dadurch, dass es vermehrt Schnittmengen gibt zu unseren historisch gewachsenen Kunden aus der Energiewirtschaft, der Chemie – und Petrochemie sowie der Marine bzw. Schiffsbau.

 

HYPOS: Auf welche Weise kann Ihre Branche von grünem Wasserstoff profitieren?

Berges: Wir können als Unternehmen dadurch profitieren, da grüner Wasserstoff und deren Nutzung und Verwendung eine globale Beantwortung der Fragen nach messtechnischen Lösungen erfordert. Dies verlangt von uns, mit diesen Anforderungen zu wachsen und uns auf die durchaus unterschiedlichen globalen Vorgaben nach Lösungen, neuen Spezifikationen und Normen einzustellen und zu strukturieren.

HYPOS: Wo sieht die Riken Keiki GmbH die größten Potenziale für grünen Wasserstoff?

tragbarer Wasserstoffdetektor; Foto: Riken Keiki GmbH

tragbarer Wasserstoffdetektor; Foto: Riken Keiki GmbH

Berges: Grüner Wasserstoff ist mit Sicherheit einer der Schlüsselbausteine für eine globale Energiewende. Die Vielzahl der hier entstehenden Sicherheitsanforderungen an Mensch und Maschine erfordern eine schnelle und konsequente Entwicklung von geeigneten Sensoren für tragbare als auch fest stationierte Gasmessgerät. Wir, als Riken Keiki Gruppe, möchten unsere Position hier weiter ausbauen und verfestigen und mit unseren Kunden eine gemeinsame Entwicklung gehen.

HYPOS: Welche Erwartungen haben Sie an eine HYPOS-Mitgliedschaft?

Berges: Wir wollen weiter lernen und zuhören. Wir wollen verstehen, welche Anforderungen an unsere Lösungen von einem hochspezialisierten Kreis an Anwendern, Experten, Entscheidern der technischen als auch kommerziellen Ebene gestellt werden. Unser existierendes Netzwerk in der Wasserstoffindustrie möchten wir als technologischer Systempartner weiter ausbauen, um von Beginn an einen Beitrag in der Sicherheitstechnik leisten zu können.

fest stationierter Wasserstoffdetektor; Foto: Riken Keiki GmbH

fest stationierter Wasserstoffdetektor; Foto: Riken Keiki GmbH

HYPOS: Vielen Dank für das Gespräch. Weitere Informationen zur Riken Keiki GmbH finden Sie hier auf der Unternehmenswebsite.

Besichtigung des Wasserstoffdorfes Bitterfeld-Wolfen

2nd World Hydrogen Summit

Jetzt anmelden!

HPS Solutions

H2-Netzwerk mit weiterem Mitglied

H2-Transferregion Leipzig geht voran

HYPOS begrüßt neues Mitglied

H2-Home_opti gestartet

HYPOS wächst weiter

Werkstudent*in für Öffentlichkeitsarbeit und Online-Kommunikation

H2-Strategie soll 2021 verabschiedet werden