Hydrogen Power Storage & Solutions East Germany

+49 (0) 341 / 6 00 16-20 info(at)hypos-eastgermany.de. Schillerstraße 5 | 04109 Leipzig

HYPOS-Blog

Weiterer Sicherheitsexperte tritt HYPOS bei

Silvio Konrad ist Geschäftsführer der TÜV NORD EnSys GmbH & Co. KG und Koordinator des "HydroHub" der TÜV NORD GROUP. Als Vertreter der TÜV NORD GROUP - neues Mitglied im HYPOS-Netzwerk - spricht er über die Bedeutung von grünem Wasserstoff für das Unternehmen und die Erwartungen an die HYPOS-Mitgliedschaft.

HYPOS: Welche Rolle spielt grüner Wasserstoff für die TÜV NORD GROUP?

Konrad: Für die Zukunft sehen wir grün. Und bunt. Sicherheit kennt keine Farben. Als führender Technologieberater gestalten wir die Wasserstoffprojekte unserer Kunden nachhaltig und sicher – wir beschränken uns dabei nicht auf den sogenannten „grünen“ Wasserstoff. Businessmodelle bilden eine erfolgreiche grüne Wasserstoffwirtschaft noch nicht vollständig ab, deshalb müssen die gesamte Wertschöpfungskette und auch das Thema Import betrachtet werden.

Silvio Konrad, Geschäftsführer TÜV NORD EnSyS; Foto: TÜV NORD EnSyS

Silvio Konrad, Geschäftsführer TÜV NORD EnSys; Foto: TÜV NORD EnSyS

HYPOS: Auf welche Weise kann Ihre Branche von grünem Wasserstoff profitieren?

Konrad: Auch wenn der Weg zu vollständig grünem Wasserstoff noch lang ist, beginnt das Thema Sicherheit schon jetzt. Darin sind wir Experten und können unsere Kunden aus allen Branchen unterstützen, ihr Geschäft und ihre Kompetenzen für die Zukunft auszurichten. Die Ausbildung von weltweiten und regionalen Wasserstoffmärkten wird dafür sorgen, dass auch weitere Wasserstoffarten gehandelt werden. Wir beschäftigen uns mit allen Wasserstoffarten, denn die Anforderungen an die Sicherheit machen vor der Farbe nicht halt.

HYPOS: Wo sieht die TÜV NORD GROUP die größten Potenziale für Grünen Wasserstoff?

Konrad: Dort, wo die Dekarbonisierung emissionsstarker Sektoren nur durch den Einsatz von grünem Wasserstoff gelingen kann, muss bereits heute jede Wasserstofftechnologie sicher sein. Nur Sicherheit schafft Vertrauen in neue Technologien und ebnet so den Weg zu ausreichend Grünem Wasserstoff. Technologieoffenheit ist entscheidend für die erfolgreiche Umstellung der fossilen hin zu einer dekarbonisierten Energieversorgung.

HYPOS: Welche Erwartungen haben Sie an eine HYPOS-Mitgliedschaft?

Konrad: Die TÜV NORD GROUP sieht die Kontaktaufnahme mit Schlüsselpartnern und potentiellen Projektpartnern als sehr wichtig. Netzwerk- und Fortbildungsveranstaltungen sowie Konferenzen sind für uns eine wichtige Plattformen für gegenseitigen Austausch. Ein proaktives Lobbying durch Austausch mit Partnern und Kunden zur Marktrecherche für H2-Dienstleistungen und Technologien ist für alle Beteiligten ein großer Vorteil.

HYPOS: Vielen Dank für das Gespräch.  Weitere Informationen zur TÜV NORD GROUP finden Sie hier auf der Unternehmenswebsite.

Grüner Wasserstoff findet Anerkennung bei Jury und Bundespräsident

Seit Oktober / November 2018 Mitglieder im HYPOS e.V.!

5. HYPOS-Dialog zum aktuellen Stand in H2-Foschung und Praxis

Das HYPOS-Forum 2018 widmete sich Umsetzungsvorhaben

Die Europäische Datenbank ist ab sofort frei nutzbar

H2-Mobility, Linde und TOTAL eröffen H2-Tankstelle

Die NOW fordert ein "Marktaktivierungsprogramm Wasserelektrolyse"

Thema "Patentstategien"

Beide Netzwerke wollen gemeinsam die "Elektomobilität breiter denken"

„Coradia iLint“ erhält als erster Personenzug mit Brennstoffzelle die Zulassung