Hydrogen Power Storage & Solutions East Germany

+49 (0) 341 / 6 00 16-20 info(at)hypos-eastgermany.de. Schillerstraße 5 | 04109 Leipzig

HYPOS-Blog

OMC 2021

Die OMC ist ein Muss und die größte internationale Veranstaltung in Europa, die alle Energiesektoren umfasst. Die Messe zeigt Unternehmen, die in den Bereichen Erdgas, Wasserstoff, Biokraftstoffe & E-Kraftstoffe, Erneuerbare Energien und CCUS tätig sind.

Die technischen Konferenzsitzungen konzentrieren sich auf die folgenden 4 Kategorien: Kreislaufwirtschaft, Klimaneutralität, operative Exzellenz, Technologien. Die OMC 2021 wird ihren Beitrag zu Synergien und Allianzen leisten, die eine nachhaltige Zukunft und ein nachhaltiges Wachstum im Energiesektor garantieren können, indem sie technisches Fachwissen, Know-how und die Versorgungsketten integriert, um gemeinsam machbare und konkrete Wege zu diskutieren und zu finden, die alle Akteure, Energiebetreiber und Interessenvertreter einbeziehen und alle Energieformen, alle Technologien zur Dekarbonisierung, erneuerbare Energien und die Kreislaufwirtschaft umfassen. Weitere Informationen finden Sie hier.

HYPOS-Mitglieder erhalten als Aussteller Preisvergünstigungen. Nehmen Sie dafür Kontakt auf mit Florian Thamm unter thamm[at]hypos-eastgermany.de

Positionspapier zu den rechtlichen Rahmenbedingungen

Thema "Wasserstoffsicherheit"

Seit Juni 2018 ist die TU Dresden Mitglied im HYPOS e.V.!

Mögliche Transformationspfade zur Umsetzung der Energiewende und Erreichung der Klimaziele

Vorstandsneuwahlen

Mit aktuell 43 Stationen und dem Bau von weiteren 43 Tankstellen, schreitet der Ausbau des Wasserstofftankstellen-Netzes in Deutschland weiter voran.

Es stehen bis zu 15 Millionen Euro für die Projektförderung zur Verfügung.

Der gemeinsame HYPOS-Stand mit dem Fraunhofer IMWS war ein beliebter Anlaufpunkt für Fachbesucher und HYPOS-Mitglieder, aber auch für Vertreter aus…

Im März 2018 ist die HPS Solutions GmbH dem HYPOS e.V. beigetreten. Wir freuen uns über unser neues Mitglied!

HYPOS-Pressemitteilung: Studie zu alternativen Antriebsmöglichkeiten für nicht-elektrifizierbare Strecken - großes Potenzial für Brennstoffzellenzüge