Hydrogen Power Storage & Solutions East Germany

+49 (0) 341 / 6 00 16-20 info(at)hypos-eastgermany.de. Schillerstraße 5 | 04109 Leipzig

HYPOS-Blog

Online-Befragung potenzieller Nutzer*innen von Grünem Wasserstoff

In einem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Forschungsprojekt unter gemeinsamer Leitung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) und des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für wirtschaftliche Strukturforschung mbH (GWS) werden Arbeitskräftebedarf und -angebot entlang der Wasserstoffwertschöpfungskette untersucht. Im Rahmen dieser Analyse und bisheriger Recherchen werden nun potenzielle Nutzer*innen von Grünem Wasserstoff befragt. Die Online-Befragung dauert ca. 10 Minuten und ist hier abrufbar.

Die mit dem Markthochlauf des Grünen Wasserstoffs verbundenen Umstrukturierungsprozesse sowie Forschungs- und Entwicklungsarbeiten werden weitreichende Auswirkungen auf den deutschen Arbeitsmarkt sowie das Aus- und Weiterbildungssystem haben. Im am 01. Oktober 2021 gestarteten BIBB-Projekt sollen diese Effekte der Wasserstoffwirtschaft anhand von Szenariorechnungen analysiert werden. Das Vorhaben basiert auf einem makroökonomischen Prognose- und Simulationsmodell. Die Untersuchung soll veranschaulichen, welche gesamtwirtschaftlichen Fachkräftebedarfe aus der Nationalen Wasserstoffstrategie resultieren.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Staatssekretär Kellner (BMWK) besucht Energiepark Bad Lauchstädt

Versuchsaufbau im Hydrogen Lab des Fraunhofer IWES

Unternehmen will aktiv zum Markthochlauf von Grünem Wasserstoff beitragen

Jetzt bewerben!

Mehr als einem Dutzend regionaler Akteure und Unternehmen beteiligt

Plattform soll Wachstum der Wasserstoffwirtschaft beschleunigen

Großunternehmen will mit Grünem Wasserstoff Nachhaltigkeitsziele erreichen

Metropolregion Mitteldeutschland veröffentlicht Potenzialstudie Grüne Gase

HYPOS-Mitglied BAM will Markthochlauf des Wasserstoffs beschleunigen

Netzwerk wächst bundesweit